DSGVO / GDPR Confirmation

Bitte geben Sie unten Ihre persönlichen Daten ein, um sich mit unseren Datenschutzbestimmungen für Kandidaten einverstanden zu erklären.

Please enter below your personal data to accept our applicant related gdpr-conditions.

DATENSCHUTZBEDINGUNGEN FÜR BEWERBER

Information zum Datenschutz über unsere Verarbeitung von Bewerberdaten nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Firma human cap solutions

Sehr geehrte Bewerber/innen,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Gemäß den Vorgaben der Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie hiermit über die Verarbeitung der von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses übermittelten sowie ggf. von uns erhobenen personenbezogenen Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte. Um zu gewährleisten, dass Sie in vollem Umfang über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses informiert sind, nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis.

  1. VERANTWORTLICHE STELLE IM SINNE DES DATENSCHUTZRECHTS

human cap solutions

Römerweg 15a

94315 Straubing

www.humancapsolutions.biz

mail@humancapsolutions.biz

  1. ZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGEN DER VERARBEITUNG

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit unseren Kunden erforderlich ist.

Rechtsgrundlage ist dabei Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen. Sie erlauben mit Ihrem Einverständnis uns sowie unseren Kunden und potenziellen Kunden die Speicherung und Weiterverarbeitung Ihrer Daten.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen werden (s. Ziffer 8 dieser Datenschutzinformation).

Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen einem unserer Kunden und Ihnen, können wir und unsere Kunden gemäß Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Aufrechterhaltung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

  1. KATEGORIEN PERSONENBEZOGENER DATEN

Wir verarbeiten nur solche Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.), Angaben und Dokumente zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung sowie ggf. weitere Daten sein, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln.

  1. QUELLEN DER DATEN

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. Ihrer Bewerbung von Ihnen postalisch, per E-Mail oder über andere digitale Kommunikationskanäle (z.B. Linkedin, XING, What’s App, etc.) erhalten, zur Verfügung gestellt bekommen.

  1. EMPFÄNGER DER DATEN

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens und an Unternehmen unserer Kunden sowie Unternehmen potenzieller Kunden an Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch an mit uns verbundene Unternehmen und an Unternehmen übermitteln, die an Ihnen als Arbeitskraft interessiert sind, soweit dies im Rahmen der unter Ziffer 2 dieses Datenschutzinformationsblatts dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist.

Mit der Einwilligung im Rahmen dieser Vereinbarung erlauben Sie uns explizit die Weitergabe Ihrer Daten entsprechend Artikel 3., an dritte Unternehmen, die an Ihnen als Arbeitskraft interessiert sind oder möglicherweise interessiert sind. Ihnen wird vor Weitergabe der Daten genau mitgeteilt, welche Daten zu welchen Verarbeitungszwecken, an wen weitergegeben werden. Die Weitergabe Ihrer Daten ist nach § 26 Abs. 1 BDSG gerechtfertigt, da der potenzielle Arbeitgeber die Identität eines Bewerbers kennen muss, um über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses entscheiden zu können.

Da der potenzielle Arbeitgeber nur mittelbar über human cap solutions die Datenverarbeitung veranlasst, hat er die Informationspflichten aus Art. 13 und Art14. DSGVO zu beachten. Mit dieser Vereinbarung entbinden Sie uns von jeder möglichen Verantwortung für die nicht korrekte Anwendung der DSGVO-Bestimmungen durch unsere Kunden, potenzielle Kunden, von uns genutzte Internetdienstanbieter sowie Anbieter von Bewerbermanagementsystemen und -software sowie Projektmanagement- oder CRM-Software.

Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Auftrag auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Die Kategorien von Empfängern sind in diesem Fall Internetdienstanbieter sowie Anbieter von Bewerbermanagementsystemen und -software sowie Projektmanagement-oder CRM-Software.

Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist oder uns Ihre Einwilligung vorliegt.

  1. ÜBERMITTLUNG IN EIN DRITTLAND

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt. Sofern personenbezogene Daten an einen Empfänger in einem Drittland – somit ein Land außerhalb der EU oder des EWR – oder eine internationale Organisation übermittelt werden sollen, werden Sie darüber vor Weitergabe der Daten informiert und um Einwilligung gebeten.

  1. DAUER DER DATENSPEICHERUNG

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten dauerhaft in unserem Bewerberpool, bis Sie die Einwilligung widerrufen, da der Zweck der Zurverfügungstellung die Anbahnung von Anstellungsverhältnissen in Ihrem Auftrag ist, und die Zusammenarbeit mit uns die kontinuierliche Entwicklung Ihrer beruflichen Karriere zum Ziel hat. Mit Zustimmung zu unseren Datenschutzbedingungen speichern wir Ihre Daten in unserem Bewerberpool nach Maßgabe Ihrer Einwilligungserklärung.

Kommt es im Anschluss an durch uns eingeleitete Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis, Praktikantenverhältnis oder freier Mitarbeit bei einem unserer Kunden oder potenzieller Kunden, werden Ihre Daten bei uns weiterhin dauerhaft gespeichert.

Wir weisen darauf hin, dass unsere Kunden und potenzielle Kunden in der Pflicht sind eigene DSGVO-Vereinbarungen mit Ihnen schließen. Für die Nutzung Ihrer Daten durch unsere Kunden und potenziellen Kunden übernehmen wir keine Haftung.

  1. IHRE RECHTE

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie zudem, dass wir bestimmte Daten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ggf. für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren müssen (s. Ziffer 7 dieser Datenschutzinformation). Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

  1. ERFORDERLICHKEIT DER BEREITSTELLUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Die Bereitstellung personenbezogener Daten im Rahmen von Bewerbungsprozessen ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind somit nicht verpflichtet, Angaben zu Ihren personenbezogenen Daten zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese für die Entscheidung über eine Bewerbung bzw. einen Vertragsabschluss in Bezug auf ein Beschäftigungsverhältnis mit unseren Kunden oder potenziellen Kunden erforderlich sind. Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir keine Beschäftigungsverhältnisse anbahnen. Wir empfehlen, im Rahmen Ihrer Bewerbung nur solche personenbezogenen Daten anzugeben, die zur Durchführung der Bewerbung erforderlich sind.

  1. AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

Da die Entscheidung über Ihre Bewerbung nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruht, findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt.

­

 

DATA PROTECTION CONDITIONS FOR APPLICANTS

Information on data protection regarding our processing of applicant data according to articles 13, 14 and 21 of the Data Protection Basic Regulation (DSGVO) of human cap solutions

Dear candidates,

Thank you for your interest in our company. In accordance with the provisions of Articles 13, 14 and 21 of the German Data Protection Ordinance (DSGVO), we hereby inform you about the processing of personal data transmitted by you in the application process and any personal data we may have collected and your rights in this regard. In order to ensure that you are fully informed about the processing of your personal data within the application process, please take note of the following information.

  1. RESPONSIBLE POSITION IN TERMS OF DATA PROTECTION LAW

human cap solutions

Römerweg 15a

94315 Straubing

www.humancapsolutions.biz

mail@humancapsolutions.biz

  1. PURPOSES AND LEGAL BASIS OF THE PROCESSING

We process your personal data in accordance with the provisions of the European Data Protection Basic Regulation (EU-DSGVO) and the Federal Data Protection Act (BDSG), insofar as this is necessary for the decision on the establishment of an employment relationship with our customers.

The legal basis for this is Art. 88 DSGVO in conjunction with § 26 BDSG-neu as well as, if applicable, Art. 6 para. 1 lit. b DSGVO for the initiation or execution of contractual relationships. With your consent, you allow us and our customers and potential customers to store and process your data.

Furthermore, we may process your personal data if this is necessary to fulfil legal obligations (Art. 6 para. 1 lit. c DSGVO) or to defend against legal claims asserted against us. The legal basis for this is Art. 6 para. 1 lit. f DSGVO. The legitimate interest is, for example, a duty of proof in proceedings under the General Equal Treatment Act (AGG).

If you give us your express consent to process personal data for specific purposes, the lawfulness of this processing is based on your consent in accordance with Art. 6 para. 1 lit. a DSGVO. A given consent can be revoked at any time, with effect for the future (see item 8 of this data protection information).

If an employment relationship arises between one of our customers and you, we and our customers may, in accordance with Art. 88 DSGVO in conjunction with § 26 BDSG-neu, process the personal data already received from you for the purposes of the employment relationship, insofar as this is necessary for the maintenance, implementation or termination of the employment relationship.

  1. CATEGORIES OF PERSONAL DATA

We only process data that is related to your application. This can be general data about your person (name, address, contact details etc.), information and documents about your professional qualifications and schooling, information about further professional training and, if applicable, other data that you send us in connection with your application.

  1. SOURCES OF THE DATA

We process personal data that we receive from you by post, e-mail or other digital communication channels (e.g. Linkedin, XING, What’s App, etc.) in the course of contacting you or applying for a job.

  1. RECIPIENT OF THE DATA

We pass on your personal data within our company and to companies of our customers as well as companies of potential customers to divisions and persons who need this data to fulfil contractual and legal obligations or to implement our legitimate interest. We may also pass on your personal data to companies affiliated with us and to companies interested in you as a worker, to the extent permitted by the purposes and legal bases set out in section 2 of this data protection information sheet.

By giving your consent within the framework of this agreement, you explicitly allow us to pass on your data in accordance with Article 3, to third companies that are interested or may be interested in you as a worker. You will be informed precisely which data will be passed on to whom and for which processing purposes before the data is passed on. The passing on of your data is justified according to § 26 paragraph 1 BDSG, as the potential employer must know the identity of an applicant in order to be able to decide on the establishment of an employment relationship.

As the potential employer only indirectly initiates the data processing via human cap solutions, he/she has to comply with the information obligations arising from Art. 13 and Art. 14. DSGVO must be observed. With this agreement, you release us from any possible responsibility for the incorrect application of the DSGVO regulations by our customers, potential customers, Internet service providers used by us and providers of applicant management systems and software as well as project management or CRM software.

Your personal data will be processed on our behalf on the basis of contract processing agreements in accordance with Art. 28 DSGVO. In these cases we ensure that the processing of personal data is carried out in accordance with the provisions of the DSGVO. The categories of recipients in this case are Internet service providers and providers of applicant management systems and software as well as project management or CRM software.

Data is otherwise only passed on to recipients outside the company if this is permitted or required by law, if the transfer is necessary to fulfil legal obligations or if we have your consent.

6. TRANSFER TO A THIRD COUNTRY

A transfer to a third country is not intended. If personal data is to be transferred to a recipient in a third country – i.e. a country outside the EU or EEA – or to an international organization, you will be informed about this before the data is transferred and asked for your consent.

7. DURATION OF DATA STORAGE

We will store your personal data permanently in our applicant pool until you revoke your consent, as the purpose of making the data available is to initiate employment relationships on your behalf, and cooperation with us is aimed at the continuous development of your professional career. With your agreement to our data protection conditions, we will store your data in our applicant pool in accordance with your declaration of consent.

If, following application procedures initiated by us, an employment relationship, training relationship, internship or freelance work with one of our customers or potential customers occurs, your data will continue to be permanently stored by us.

We point out that our customers and potential customers are obliged to conclude their own DSGVO agreements with you. We assume no liability for the use of your data by our customers and potential customers.

8. YOUR RIGHTS

Every data subject has the right of access under Art. 15 DSGVO, the right of rectification under Art. 16 DSGVO, the right of deletion under Art. 17 DSGVO, the right to restrict processing under Art. 18 DSGVO, the right of notification under Art. 19 DSGVO and the right to data transferability under Art. 20 DSGVO. In addition, you have the right of appeal to a data protection supervisory authority pursuant to Art. 77 DSGVO if you believe that the processing of your personal data is not lawful. The right of appeal is without prejudice to any other administrative or judicial remedy. If the processing of data is based on your consent, you are entitled under Art. 7 DSGVO to revoke your consent to the use of your personal data at any time. Please note that the revocation is only effective for the future. Processing that took place before the revocation is not affected. Please also note that we may have to store certain data for a certain period of time in order to comply with legal requirements (see item 7 of this data protection information). Insofar as the processing of your personal data pursuant to Art. 6 Para. 1 lit. f DSGVO is carried out to safeguard legitimate interests, you have the right pursuant to Art. 21 DSGVO to object to the processing of such data at any time for reasons arising from your particular situation. We will then no longer process this personal data unless we can prove compelling reasons for processing worthy of protection. These must outweigh your interests, rights and freedoms, or the processing must serve to assert, exercise or defend legal claims.

9. NECESSITY OF THE PROVISION OF PERSONAL DATA

The provision of personal data in the context of application processes is not required by law or contract. You are therefore not obliged to provide any information about your personal data. Please note, however, that this information is necessary for the decision on an application or the conclusion of a contract in relation to an employment relationship with our customers or potential customers. If you do not provide us with personal information, we cannot initiate employment relationships. We recommend that you provide only such personal data in your application as is necessary to complete the application.

10. AUTOMATED DECISION MAKING

Since the decision on your application is not exclusively based on automated processing, no automated decision is made in individual cases within the meaning of Art. 22 DSGVO.

Hiermit erkläre ich mich mit den obenstehenden Datenschutzbedingungen für Bewerber bei human cap solutions einverstanden.

I hereby agree to the data protection conditions written above for applicants at human cap solutions.